Erfolgsgeschichten

Frauen und Männer geben uns Einblick in ihr Leben. Es sind keine abgerundeten Erfolgsgeschichten, aber sie zeigen, wie Menschen trotz einer psychischen Krankheit, Sucht oder seelischer Zerrüttung, ihr Leben in die Hand genommen haben, ihre Würde wieder fanden und nun hoffnungsvoll unterwegs sind.

Die grosse Sehnsucht in mir

Bruno ist das Kind einer italienischen Gastarbeiterfamilie. Die Eltern hatten viele eigene Probleme, sodass sich in Bruno mit den Jahren eine unbeschreibliche Sehnsucht ausbreitete. Ihn plagten die Fragen: Wer bin ich? Zu wem gehöre ich? Wer ist eigentlich meine Familie?

>>

Ich meinte, jemand schenke mir Aufmerksamkeit

Obwohl Clarissa in einigermassen normalen Verhältnissen aufwuchs, entwickelten sich die Probleme in ihrem Leben zur Lawine. Kaufsucht, Geldprobleme, Essprobleme und noch viel mehr, zwangen sie schliesslich, den Tatsachen in die Augen zu blicken. Wie die Umkehr gelang, erzählt sie selber so:

>>

Ich war sehr schlank, doch ich sah überall Fett

Sarahs Leben verlief wie eine Achterbahn. Süchtig nach Anerkennung und Liebe, unverstanden, gemobbt, gedemütigt und zerbrochen. Erst mit 27 bekam ihr Anderssein einen Namen: Borderline.

>>