Arbeitstraining

Die Quellenhof-Stiftung bietet im Auftrag der IV oder des Sozialamtes befristete Arbeitstrainings für Jugendliche und Erwachsene an, die für den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt ein Trainingsfeld benötigen.

Das Angebot ist für Männer und Frauen  gedacht, die in einem Trainingsfeld ihrer persönlichen Ressourcen festigen wollen.

Ziel

An branchenspezifischen Arbeitsplätzen werden die Fähigkeiten der Teilnehmenden stabilisiert und erweitert. Während 3 bis 6 Monaten wird mittels individuellen Zielvereinbarungen, Leistungseinschätzungen und regelmässigen Standortgesprächen die Basis für einen Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt erarbeitet. Nach Abschluss des Arbeitstrainings wird ein qualifizierter Einschätzungsbericht und eine Bestätigung des Einsatzes abgegeben.

Aufnahmeverfahren

Die Fachstelle für Arbeit und Integration ist das Eingangstor zu einem Job Coaching-Arbeitsplatz. Der Job Coach begleitet die Bewerber punktuell vom Bewerbungsgespräch, während des Aufenthalts bis zur Festanstellung. Der Job Coach koordiniert die Zusammenarbeit mit den involvierten Fachpersonen: Arbeitgeber, IV-Berater, Beistand, Arzt, Psychiater, etc.

Aufnahmebedingungen für ein Arbeitstraining

  • stabile psychische und physische Verfassung
  • Bereitschaft, mit den involvierten Fachpersonen zusammenzuarbeiten.
  • Arbeitspensum mind. 80% = 32 Stunden pro Woche
  • keine akute Suchtmittelabhängigkeit und keine Substitution von illegalen Suchtmitteln.
  • fester Wohnsitz bzw. Aufenthaltsort

Internes Arbeitstraining:

Externes Arbeitstraining:

Wir vermitteln je nach Berufshintergrund des Bewerbers einen entsprechenden Arbeitsplatz.

Kontakt & Anfragen

Fachstelle Arbeit & Integration (Arbeitstraining)


052 245 13 18
052 245 13 36


Thomas Herzog


Christophe Herter

Downloads