Wohngruppe OCEAN

Die Wohngruppe OCEAN bietet Platz für maximal 6 Jugendliche, die aufgrund ihrer sozialen, kognitiven und emotionalen Fähigkeiten in der Lage sind, wesentliche Aufgaben des Alltags selbstständig zu bewältigen und sich in die Wohngemeinschaft aktiv einzubringen.

Zielgruppe und Aufenthaltsdauer

Voraussetzung für eine Aufnahme in der Wohngruppe OCEAN ist, dass die Jugendlichen selbstständig aufstehen und einer Tagesstruktur nachgehen können. Die WG ist an Werktagen ab dem frühen Nachmittag betreut. Am Wochenende wird die Betreuung reduziert und die Jugendlichen können dieses selbst gestalten. Im Notfall können sie sich ans Team der Wohngruppe SPRING wenden.

Beim Eintritt in die Wohngruppe OZEAN sind die Jugendlichen mindestens 16 Jahre alt. Sie können dort bis zum Ende ihrer Erstausbildung wohnen. Die Aufenthaltsziele werden so festgelegt, dass die jungen Erwachsenen möglichst bald in einen teilbetreuten Rahmen wechseln können. Dazu bietet das T-Home ein bis zwei Studios auf dem gleichen Areal an. Die Begleitung erfolgt durch die gleichen Bezugspersonen.

Auftrag

In regelmässigen Einzel- und Gruppengesprächen erwerben sich die jungen Erwachsenen mit gezielter Unterstützung des sozialpädagogischen Teams die notwendigen Kompetenzen, um ihren Alltag erfolgreich zu bewältigen. Die Mitarbeitenden arbeiten bei Bedarf eng mit den zuständigen therapeutischen Fachpersonen, Arbeitgebern und Berufsschulen zusammen. Die Herkunftsfamilie wird bis zur Volljährigkeit in die Zusammenarbeit einbezogen, bei Bedarf auch darüber hinaus.

 

Platzangebot und Infrastruktur

  • Einzelzimmer für fünf junge Frauen und Männer
  • grosses, möbliertes Wohnzimmer zur gemeinsamen Nutzung
  • offene, fertig eingerichtete Küche zur gemeinsamen Nutzung

Betreuungsangebot

  • 365 Tage im Jahr geöffnet, vollbetreut
  • reduzierte Betreuung am Wochenende und am Vormittag
  • gezielte Unterstützung im Arbeits- und Ausbildungsprozess
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Unterstützung bei Budgetführung, Haushaltgestaltung, Schuldensanierung usw.
  • Zusammenarbeit mit den Eltern mindestens bis zur erreichten Volljährigkeit
  • gemeinsame Aktivitäten in Freizeit und Ferien
  • Zusammenarbeit mit Fachstellen und Behörden
  • internes Therapieangebot möglich
  • Ausbildungsplätze innerhalb der Stiftung möglich

Kontakt & Anfragen

Fachstelle Jugend


052 245 13 18
052 245 13 36


Kathrin Mosberger

Downloads

Team

Christine Allen

Betreuerin

Sophie Gfeller

Betreuerin

Markus Hediger

Betreuer

Kathrin Mosberger

Fachstelle Jugend / Soziale Dienste

Dominique Pries

Stv. Leiter T-Home

Marcel Spiess

Leiter T-Home

Julia Wegmann (-Schweda)

Fachstelle Jugend / Psychologie, Therapie