Therapie & Integration für suchtkranke Menschen, Kurzportrait

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Für detailliertere Informationen lassen wir Ihnen gerne unseren Organisationsbeschrieb zukommen.

Kontakt & Anfragen

Fachstelle für Menschen mit Suchtkrankheiten


052 336 23 78
052 336 23 88


Jan Schmidt

Kurzportrait

AdresseQuellenhof-Stiftung
Quellenhof
Welsikerstrasse 5
8474 Dinhard
Tel. 077 499 40 76
intake@qhs.ch
Art der InstitutionTherapie und Integration für Suchtkranke Menschen
WohnangebotTherapiehaus Dinhard
Frauen und Männer können im stationären und teilstationären Rahmen neue Lebensmotivation gewinnen, ihre Lebensgeschichte aufarbeiten und neue Lebensmuster eintrainieren wollen. Dies als Vorbereitung auf eine berufliche und soziale Integration.

Aussenwohngruppe Hofacker Gundetswil
Frauen und Männer in der AWG können das selbständige Leben mit grösserem individuellem Freiraum und mit mehr persönlicher Verantwortung trainieren. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Hilfe in Anspruch zu nehmen und werden bei der beruflichen und sozialen Integration gecoacht.
ZielgruppeMänner und Frauen mit einer Abhängigkeitserkrankung sowie mit Dualdiagnosen; ferner Personen, die einen Maßnahmevollzug nach Art. 60 haben (falls von der Justiz angeordnet); gegebenenfalls können auch Paare aufgenommen werden. Wir sind flexibel, um auch speziellen Bedürfnissen Rechnung zu tragen.
Aufnahmekriterien:Bei komplexen Suchterkrankungen, empfehlen wir vor dem Eintritt in einer Klinik den Entzug zu machen
Mindestens teilweise Arbeitsfähigkeit
Verzicht auf Alkohol und illegale Drogen
Keine akute Selbstgefährdungn
Aufnahmekapazität
  • Therapiehaus Dinhard: 10 Plätze (4 Frauen, 6 Männer)
  • AWG Hofacker: 6 Plätze für Frauen und Männer
AufnahmealterGrundsätzlich mindestens 18 Jahre
Aufenthaltsdauer:Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach der Entwicklung des Klienten. Empfohlene Therapiedauer zwischen 6 und 18 Monaten.
Besonderes
  • Interne psychiatrische und therapeutische Beratung
  • Substitution und Teilentzüge möglich
  • Abstinenzorientierung
  • Schulung in Sozialkompetenz, Rückfallprävention
  • Attraktive Arbeitsbereiche (Confiserie, Velowerksatt und diverse Arbeitstrainingsplätze in der Gesamtstiftung)
  • Stiftungsinterne Job Coaching und Ausbidlungsplätze (div. Lehrstellen EFZ und EBA)
  • Kosten gemäss kantonalen Richtlinien und IVSE-C-Anerkennung
Betreuungsangebot24h Betreuung
Leit- und WertvorstellungenSozialpädagogische Grundhaltung
Wir bieten verlässliche und stabile Beziehungen. Wir begleiten die Teilnehmenden in ihrer Sinn- und Identitätsfindung.Wir pflegen ein Klima des Respekts und der Wertschätzung. Wir streben individuelle Ansätze und Lösungen an. Wir arbeiten mit gemeinsam erarbeiteten Förderzielen und Therapieverträgen und beziehen Angehörigen mit ein. Wir leben christliche Werte vor. Wir fördern soziale, emotionale und kognitive Kompetenzen.

Welt- und Menschenbild
Christlich überkonfessionelle Wertegrundlage als Teambasis. Recht auf Glaubensfreiheit gemäss Artikel 15 der Schweizerischen Bundesverfassung. Wir orientieren uns an den Grundsätzen der Uno-Behindertenrechtskonvention Sensibilisierung der Mitarbeitenden bezüglich Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen bei weltanschaulichen Fragen
TrägerschaftQuellenhof-Stiftung, vertreten durch Marcel Spiess,
Leiter Wohnbereiche und Mitglied der Geschäftsleitung
Leitung T-HomeRemo Pfister, Bereichsleiter
Betriebsbewilligung und AufsichtDirektion für Sicherheit und Soziales des Kt Zürich
IVSE-AnerkennungJa