Wohngruppe SPRING

In der Wohngruppe SPRING leben maximal 9 Jugendliche, die aufgrund ihrer Schwierigkeiten auf ein intensives Beziehungs- und Betreuungsangebot angewiesen sind.

Zielgruppe

Die Wohngruppe SPRING bietet normal begabten weiblichen und männlichen Jugendlichen, die aufgrund ihrer Schwierigkeiten und Belastungen auf ein intensives Beziehungs- und Betreuungsangebot angewiesen sind, ein zweites Zuhause.
Beim Eintritt in die Wohngruppe SPRING sind die Jugendlichen zwischen 13 bis 17 Jahre alt. Die Aufenthaltsdauer ist abhängig von ihrer persönlichen Entwicklung und Stabilität. Sie wird in Absprache mit der zuweisenden Instanz und den Eltern festgelegt.

Auftrag

Der Aufenthalt im T-Home ist darauf ausgerichtet, die Jugendlichen und ihre Familien in ihrer Entwicklung zu unterstützen, damit sie die zukünftigen Lebensanforderungen selbstständig bewältigen können. Das sozialpädagogische Team arbeitet nach der KOSS-Methodik und auf Basis christlicher Werte. Auf eine enge Vernetzung mit dem Herkunfts- und Helfersystem wird viel Wert gelegt. Ein sicherer Rahmen, konstante Bezugspersonen und individuelle, mit den Jugendlichen erarbeitete und umgesetzte Ziele tragen dazu bei, dass sie ihr Leben zunehmend in eigener Verantwortung führen können.

Platzangebot und Infrastruktur

Die Wohngruppe SPRING bietet Platz für 9 Jugendliche beiderlei Geschlechts. Das unter Denkmalschutz stehende dreistöckige Riegelhaus befindet sich zwischen dem Bahnhof Oberwinterthur und dem Eulachpark. Die modern ausgebaute Wohngruppe bietet helle Einzel- und Doppelzimmer an.

Kontakt & Anfragen

Downloads

Team

Timon Aeschlimann

Betreuer in Ausbildung

Franz Ammann

Betreuer

Benjamin Heimlicher

Betreuer

Sandro Lienhard

Betreuer

Kathrin Mosberger

Fachstelle Jugend / Sozialarbeiterin

Lena Ringgeler

Betreuerin

Annika Schöpflin

Stv. Leiterin T-Home, Leiterin Wohngruppe Spring

Joanna Sobiecka

Betreuerin

Marcel Spiess

Wohnbereichsleiter

Marina Süess

Betreuerin

Tara Toma

Betreuerin in Ausbildung